Liebe Sportkameraden!

 

Wir können seit dem 18.05.2020 wieder trainieren.

 

Der Vorstand und die Trainer des Vereins haben sich mit den Bestimmungen der Stadt auseinandergesetzt und ein Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erstellt.

Dieses Konzept wurde von der Stadt geprüft und genehmigt.

Das Training wird natürlich nicht so sein wie bisher, aber wir können trainieren!

Aufgrund des Infektionsrisikos mit Covid-19 wird es zunächst nur ein kontaktloses Training ohne Geräte oder Matten geben, weil das Desinfizieren der Matten zu aufwändig wäre.

Partner müssen wir uns vorläufig in Gedanken vorstellen.

Wir können viele Übungen für die Fitness, die Koordination und die Beweglichkeit machen.

Neben Aufwärm- und Gymnastikübungen gibt es auch jede Menge spezifischer Übungen in unseren Sportarten, mit denen viele Techniken geübt und verbessert werden können.

Es wird ein etwas anderes Training, aber es wird ein gutes Training werden.

Die einzelnen Verhaltensregeln entnehmt Ihr bitte den im Anschluss unten beigefügten Konzepten zur Hygiene des Judo-Clubs, der Stadt Halver und des LSB sowie unserer Corona-Erklärung.

Diese Corona-Erklärung muss jede Person, die am Training teilnehmen möchte, ausfüllen und unterschreiben (bei Minderjährigen ein Erziehungsberechtigter) und der verantwortlichen Trainingsleitung dann vor dem ersten Training zur Verfügung stellen.

Dies ist entweder als Foto eingescannt per E-Mail bzw. über Whattsapp oder durch Mitbringen zum ersten Training möglich:

Für Judo und Ju-Jutsu an Sabine Blätgen
Für Karate an Christoph Ertz
Für Aikido an Lukas Berner

Wer zum Training kommen möchte, muss sich bei seinem Trainer vorher anmelden.

Wir freuen uns schon auf Euch und sind gespannt, wie viele von euch diese neue Herausforderung annehmen.

 

Bis bald und bleibt gesund,
der Vorstand des JC Halver